Specials infos

Winterbergsteigen - Großglockner 3798 m

Allgemeines
Für den geübten Bergsteiger ist eine winterliche Besteigung des Großglockners ein besonderes Erlebnis. Im Winter ist der Aufstieg über den Normalweg der beste Weg zum Gipfel. Mit Schneeschuhen oder mit Tourenski steigen wir von Kals auf die Stüdlhütte und übernachten dort im Winterraum. Der nächste Tag beginnt früh, über die Adlersruhe und das Glocknerleitl geht es hinauf zum Kleinglockner und weiter über den Ostgrat auf den Großglockner. Der Abstieg führt über den gleichen Weg zurück und ins Tal.

Geplantes Programm
1. Tag: Treffpunkt in Kals am Großglockner und Fahrt zum Lucknerhaus (1918 m), Aufstieg in rund 4 Stunden zur Stüdlhütte (2802 m), Übernachtung im Winterraum.
2. Tag: Von der Stüdlhütte (2802 m) früher Aufstieg in Richtung Erzherzog-Johann-Hütte (3451 m) und über den Ostgrat auf den Großglockner (3798 m), Aufstieg zu Fuß mit Steigeisen und Pickel. Abstieg über die Stüdlhütte und weiter zum Lucknerhaus (1918 m), Übernachtung.
3. Tag: Verabschiedung und Heimreise.

Voraussetzungen “Anspruchsvolle Hochtouren”
Die Winterbesteigung des Großglockners ist eine anspruchsvolle Bergtour. Alles sollte stimmen: Die Höhenanpassung, die Ausdauer und das technische Können. Persönliche Voraussetzungen sind: Trittsicherheit auf schmalen Graten, Schwindelfreiheit, Klettern im Auf- und Abstieg im 2.-3. Schwierigkeitsgrad mit Steigeisen, Kondition für eine Gesamtgehtzeit von bis zu 12 Stunden.

Hinweis
Nachweis einer Rettungsversicherung oder DAV-Mitgliedschaft. Wird eine Helikopterrettung aufgrund eines Unfalls, Krankheit oder Erschöpfung durch den Teilnehmer notwendig, trägt dieser alle Kosten der Bergrettung.

Karte und Literatur
Alpenvereinskarte Nr: 40, Glocknergruppe.
Alpenvereinsführer Glocknergruppe und Granatspitze, Bergverlag Rudolf Rother.

Persönliche Ausrüstung Winterbergsteigen
Steigeisenfeste und warme Bergschuhe (Empfehlung: Scarpa PHANTOM GUIDE oder PHANTOM 6000), Gamaschen, Steigeisen mit Anti-Stoll-System, Steigeisenbeutel, 1-2 Eisgeräte, Anseilgurt, Schraubkarabiner, HMS-Karabiner, Bandschlingen, Abseilachter, Black Diamond ATC-Guide, Prusikschlingen, Helm mit Stirnlampenbefestigung, Rucksack, warme und wetterfeste Bekleidung, Daunenjacke, Mütze, warme Fingerhandschuhe, Ersatzhandschuhe (Empfehlung: Ortovox CLASSIC WOOL oder Black Diamond Super Light MITT oder Mercury Mitt), leichte Daunenjacke, Stirnlampe und Ersatzbatterien, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Proviant, Thermosflasche. Eine ausführliche Ausrüstungsliste erhalten Sie mit der Reisebestätigung.

Termin nach Vereinbarung
Für diese Tour sind 3 Tage einzuplanen.

Leistungen
• Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
• Organisation
• Leihausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Kocher

Bergführerhonorar pro Person
Bei 1 Teilnehmer = € 1090,-
Bei 2 Teilnehmer = € 580,-

Teilnehmerzusatzkosten
2 Übernachtungen inkl. Halbpension ca. € 80,-

........................................................................................

nach obendrucken

 

Angebote

 

Schneeschuhwandern
Eisklettern
Winterbergsteigen
Freeride Ski
Heliski
Skitouren
Skidurchquerungen
Kletterkurse
Kletterführungen
Klettersteige
Hochtouren
Viertausender der Alpen
Montblancbesteigung
Eistouren
Exklusivführungen im Winter und Sommer