Specials infos

Besteigung der Zugspitze über den Höllentalklettersteig

Allgemeines
Die Erstbegehung der Zugspitze (2962 m) ist noch immer ungeklärt, ob bereits 1770 oder erst später im Jahr 1820 durch Josef Naus. Sicher ist, dass der Anstieg durch das Höllental eine hochalpine Unternehmung ist und nicht unterschätzt werden darf. Denn die Tour ist lang und der Höllentalferner mit seinen Gletscherspalten ist nicht ganz ungefährlich. Über den steilen Bergschrund erreicht man den Einstieg des Klettersteiges und Stunden später das vergoldeten Gipfelkreuz.

Geplantes Programm
1. Tag: Gemeinsamer Treffpunkt in Hammersbach (758 m) und eindrucksvoller Aufstieg durch die berühmte Höllentalklamm (Besuch des Klamm-Museum) zur Höllentalangerhütte (1381 m), Übernachtung. 2. Tag: Früher Start von der Höllentalangerhütte (1381 m) über das sogenannte Brett zum Höllentalferner und weiter an den Wandfuß und Einstieg zum Klettersteig. Dieser endet direkt am Gipfel der Zugspitze (2962 m). Mit der Zugspitzbahn zum Eibsee und zurück nach Hammersbach.

Voraussetzungen
Kategorie K3 (ziemlich schwierig): Schwindelfrei und Trittsicherheit, Klettern im 2. Schwierigkeitsgrad, sehr gute Kondition für den Aufstieg mit rund 1600 Höhenmeter, der Aufstieg dauert rund 6 Stunden.

Karte und Literatur
Alpenvereinskarte Nr: 4/2, Wetterstein- und Miemminger Gebirge.
Alpenvereinsführer Wetterstein, Bergverlag Rudolf Rother.

Persönliche Ausrüstung Klettersteige
Klettersteigset Y-Style mit Bandfalldämpfer und Attac-Klettersteigkarabiner, Anseilgurt, Helm, Klettersteig-Handschuhe, Alpine Trekkingschuhe oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe, Tourenhose, Wind- und Regenschutz, Mütze, warme Handschuhe, Taschenmesser, Proviant, Trinkflasche, Rucksack. Eine ausführliche Ausrüstungsliste erhalten Sie mit der Reisebestätigung.

Termin nach Vereinbarung
Für diese Tour sind 1,5 Tage einzuplanen.

Leistungen
• Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
• Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
• Organisation
• Leihausrüstung: Anseilgurt, Klettersteigset, Helm, Seil, eventuell Steigeisen

Bergführerhonorar pro Person
Bei 1 Teilnehmer = € 750,-
Bei 2 Teilnehmer = € 380,-
Bei 3 Teilnehmer = € 270,-

Teilnehmerzusatzkosten
1 Hüttenübernachtung inkl. Halbpension für DAV-Mitglieder, Seilbahn und Transfer ca. € 85,-

........................................................................................

nach obendrucken

 

Angebote

 

Schneeschuhwandern
Eisklettern
Winterbergsteigen
Freeride Ski
Heliski
Skitouren
Skidurchquerungen
Kletterkurse
Kletterführungen
Klettersteige
Hochtouren
Viertausender der Alpen
Montblancbesteigung
Eistouren
Exklusivführungen im Winter und Sommer